Steht er auf mich – Körpersprache

Da ist dieser wahnsinnig tolle Typ. Er flirtet mit dir und du fragst dich, welche Absichten er hat? Hat er überhaupt Absichten? Steht er auf dich oder findet er dich nur nett?
Der einfachste Weg, eine Antwort zu bekommen und sicher zu sein, wäre natürlich direkt zu fragen. Aber wer macht das schon? Wahrscheinlich ist die Angst, einen Korb zu bekommen oder ausgelacht zu werden, viel zu groß.
In so einem Fall hilft nur, einsteigen, zurück flirten und die Augen und Ohren offenhalten. Denn mit etwas Übung lässt sich schon einiges aus der Körperhaltung und damit der unbewussten Körpersprache der Herren der Schöpfung herauslesen. Der Vorteil an der Körpersprache ist, dass sie sehr schwer zu manipulieren ist. Zumindest auf Dauer. Wir können mit Worten lügen, aber unser Körper sagt in der Regel die Wahrheit.

Was seine Körpersprache verrät

In der Regel kannst du spüren, ob dich jemand mag oder nicht. Das geschieht ganz intuitiv. Du sagst dann, die Chemie stimmt oder eben nicht. Du spürst es und siehst es an der Art, wie jemand auf dich zukommt oder mit dir redet.
Damit du auch die Feinheiten lesen kannst, also zum Beispiel ob dich jemand nur nett findet oder tatsächlich auf dich steht, brauchst du nur ein wenig Übung, Beobachtungsgabe und eine Prise Aufmerksamkeit.
Also – wie verhält sich ein Typ, der auf dich steht? Er hat auf jeden Fall eine offene Körperhaltung. Er zeigt sich dir. Er will von dir gesehen werden. Und er wendet sich dir mit seinem ganzen Körper zu. Du hast seine ganze Aufmerksamkeit. Von den Zehenspitzen bis zum Kopf ist dieser Typ auf dich fokussiert und lässt sich auch so schnell nicht ablenken.
Im Detail bedeutet das:
Die Arme sind nicht verschränkt, bzw. er hält sie nicht permanent vor seinen Körper.
Beim Sitzen zeigen die Knie auf dich, also der ganze Körper ist dir zugewandt.
Beim Stehen gilt das Gleiche. Hier auf die Füße achten. Zeigen diese immer in deine Richtung, ist das ein gutes Zeichen.
Eine offene und dir zugewandte Körperhaltung wird dann noch durch den Blick ergänzt. Je interessierter ein Mann an dir ist, desto mehr Aufmerksamkeit wird er dir zukommen lassen. Hier spielen die Augen eine ganz entscheidende Rolle. Sucht er deinen Blick? Möchte er deinen Blick, also deine Aufmerksamkeit auf sich ziehen? Und beobachtet er dich? Wenn du auf einen Mann stehst, guckst du auch hin – und Männer verhalten sich da auch nicht anders.
Außerdem wird er sich in dem Fall, wenn ihr euch zum Beispiel unterhaltet, voll und ganz eurem Gespräch widmen. Er wird sich nicht umschauen und die Umwelt beobachten, während du redest, sondern dich anschauen und auf dich konzentriert sein, damit er nichts verpasst.
Zusammengefasst kann man sagen: Wenn ein Typ auf dich steht, wirkst du wie ein Magnet auf ihn. Alles an ihm wird dann in deine Richtung gezogen. In dieser Phase bist du das Spannendste auf der Welt!
Dein Job ist es nun, ihn wie ein Detektiv zu beobachten und die Körpersignale im richtigen Kontext zu analysieren. Sitzt oder steht er immer dir zugewandt, oder ist kein Muster zu erkennen? Es kann ja auch einmal Zufall sein, dass jemand mit dem ganzen Körper dir zugewandt ist und vor dir steht, oder jemand nah bei dir sitzt. Daher sollte man hier nicht nur eine Situation auswerten, sondern bei verschiedenen Gelegenheiten auf die Körperhaltung achten. Vielleicht kannst du dir auch als Vergleichsmöglichkeit sein Verhalten anderen Menschen gegenüber anschauen.
Hier sind Aufmerksamkeit und ein wenig Geduld von dir gefragt. Aber es kann sehr spannend sein.

Wie merke ich dass er auf mich steht

Sein Lächeln

Bist du der Grund, warum sich seine neutrale oder ernste Miene in ein Lächeln verwandelt? Bringst du ihn zum Strahlen? Wirkt er glücklich in deiner Gegenwart?
Wenn ja, ist das sehr gut. Es geht hier nicht um ein freundliches Lächeln zur Begrüßung oder um ein Lachen, wenn du etwas Witziges gesagt hast. Nein, das heißt auch, aber eigentlich geht es um dieses Dauergrinsen, dass Menschen nur haben, wenn sie sich gerade rundherum wohl fühlen und happy sind. Auch du hattest sicher schon solche Momente. Wenn andere dich fragen, was mit dir los ist, weil du strahlst wie ein Tannenbaum.
Also aufgepasst: Strahlt er, wenn er dich sieht? Lacht er viel in deiner Gegenwart? Fühlt er sich wohl? Sieht er einfach zufrieden aus, wenn er dich anschaut oder mit dir spricht? Dauern eure Treffen immer länger als geplant, weil er sich nicht von dir trennen kann?
Wenn du all diese Fragen mit „Ja“ beantworten kannst, sieht das auf jeden Fall nach einem interessierten Mann aus.

Nervosität und andere Männertypen

Ja, du liest richtig. Nervosität. Auch das kann ein Zeichen dafür sein, dass er auf dich steht. Auch wenn wir immer davon reden, dass Männer tough und cool sind. Männer sind auch nur Menschen und es gibt sie in allen Facetten. Das ist bei den Herren der Schöpfung nicht anders als bei den Frauen. Es gibt Draufgänger, Angeber, schüchterne und mutige Männer, lustige und ernste, lockere und steife Typen und natürlich auch Angeber und eher ruhige, bescheidene Typen. Wenn du also die Körpersprache beobachtest, solltest du auch immer darauf achten, wen du da vor dir hast.
Ein Draufgänger und Frauenverführer wird schon von Natur aus eine offenere Körperhaltung haben als eine schüchterne Ausgabe der männlichen Spezies. Und er wird seine Aufmerksamkeit ganz gezielt einsetzen, weil er weiß, wie man Frauen erobert. Und er kennt seine Wirkung auf Frauen so genau.
Der Schüchterne wird vielleicht zuerst eher eine geschlossene Körperhaltung haben und ein wenig Zeit brauchen, bis er auftaut und sich öffnet. Und der steife Typ wird eher minimalistische Zeichen setzen. Hier kann es sein, dass du quasi mit der Lupe suchen musst, weil er eine so zurückhaltende Körpersprache hat, dass es wirklich schwierig ist, die Zeichen zu deuten.
Deshalb achte immer darauf, was für ein Grundtyp er ist, damit du seine Körpersprache auch dementsprechend bewerten kannst.
Aber zurück zur Nervosität. Wenn du einen Mann nervös machst, ist das auf alle Fälle mit sehr gut zu bewerten (Zuviel Selbstsicherheit kann auch auf einen Weiberhelden hinweisen, der dich fallen lässt, sobald du angebissen hast). Bist du dir nicht sicher, schau mal, wie er sich bei anderen verhält. Kann er mit deiner Freundin normal reden und bei dir kommt er ins stottern? Oder wird er vielleicht sogar rot, wenn du etwas zu ihm sagst? Das spricht für sein Interesse.
Nervosität kann sich bei unterschiedlichen Menschen sehr unterschiedlich äußern. Manche Männer reden etwas lauter, wenn sie nervös sind und gestikulieren viel mit den Armen. Andere verhaspeln sich immer und kommen wie bereits gesagt ins Stottern. Andere fangen an zu schwitzen oder wirken etwas tollpatschig.
Dann gibt es natürlich noch die super coolen Typen. Die wissen, dass sie nervös sind und versuchen dies hinter einem Pokerface zu verstecken.
Deshalb ist es immer ganz gut, wenn du ihn nicht nur beobachten kannst, wenn er mit dir zusammen ist, sondern vielleicht auch mal auf „freier Wildbahn“ siehst. Dann kannst du besser entscheiden, in welchen Bezugsrahmen du seine Körpersprache setzen musst. Das geht am Besten, wenn er es gar nicht bemerkt.

Körperkontakt

Im Idealfall – und wir gehen jetzt davon aus, dass der Typ auf dich steht – haben wir einen Mann mit offener Körperhaltung, er schenkt dir volle Aufmerksamkeit, lässt dich nicht aus den Augen und kann manchmal sogar leicht nervös oder verlegen wirken. Dann fehlt nur noch eins: Körperkontakt.
Und wenn er tatsächlich Interesse an dir hat, wird er den Körperkontakt suchen. Er wird dich beim Sprechen zufällig berühren – an der Hand oder am Arm. Er wird immer ein wenig näher bei dir stehen oder sitzen, also unbedingt notwendig und keine Gelegenheit auslassen, dich zu berühren. Achte auf diese unauffälligen, kurzen Berührungen. Passiert es öfter als notwendig? Gutes Zeichen.
Wenn er dir gefällt, dann ermutige solch kleine Vorstöße von seiner Seite mit einem Lächeln oder einem Blick. Dann fühlt er die Bestätigung und wird sich eher wagen, den nächsten Schritt zu tun. Vorausgesetzt du bist interessiert.
Denn auch wenn Männer oft als „Macher“ dastehen wollen – achten sie ja schließlich auch auf deine Signale. Und wenn du kein Interesse zurück spiegelst, kann es sein, dass sie sich zurückziehen.

Woran erkenne ich dass er auf mich steht

Apropos spiegeln

Es ist wissenschaftlich belegt, dass wir uns mit jemandem verbunden fühlen oder schneller Vertrauen aufbauen, wenn diese Person uns spiegelt. Du fragst dich was das bedeutet?
Nun spiegeln bedeutet im Prinzip nichts anderes, als uns voll und ganz mit dem anderen einzulassen und uns zu „synchronisieren“. In der NLP wird es ganz bewusst als Methode eingesetzt, in Beziehungen tun wir es unbewusst aus Liebe und Empathie.
Beispiel: Du erzählst ihm eine Geschichte aus deiner Vergangenheit. Die Geschichte ist spannend und hat sowohl traurige, als auch lustige Elemente. Wenn er dir nun aufmerksam zuhört, wird er deine Mimik und Gesten spiegeln. Wenn du ein trauriges Gesicht machst, wir auch er traurig schauen und wenn du lachst, wird auch er lachen. Beugst du dich vor, weil du ihm in einem verschwörerischen Ton pikante Details erzählst, wir auch er sich vorbeugen um dir zu lauschen. Streichst du dir die Haare aus dem Gesicht, wird er sich auch durch die Haare fahren, und so weiter.

Er steht auf dich

Wie du siehst, gibt es eine Menge Details, an denen du Körpersprache lesen und interpretieren kannst. Es erfordert sicherlich ein wenig Übung, aber es macht auch Spaß, und du kannst ja quasi mit allen Menschen in deinem Umfeld üben. Das hat auch den Vorteil, dass du dann eher freundschaftliches Interesse und „er steht auf mich“ differenzieren kannst.
Und garantiert wird dir deine weibliche Intuition auch weiterhelfen. Und keine Angst, du hast ja außer der Körpersprache noch andere Anhaltspunkte.
Ein Mann der auf dich steht, wird nicht nur mit seiner Körpersprache Signale senden. Er wird auch proaktiv den Kontakt mit dir suchen, das heißt er ruft dich an, er schickt Nachrichten, er will sich mit dir verabreden. Er wird dir von sich erzählen, er wird höflich sein und sich von seiner besten Seite zeigen. Du wirst es an seinem ganzen Verhalten merken.
Und – alle Männer kommen früher oder später zur Sache. Also selbst, wenn es mit dem Körpersprache lesen noch nicht so gut funktioniert beim ersten Anlauf, wenn ein Mann auf dich steht, und du ihn haben willst, wird der Augenblick kommen. Der schöne Moment kommt doch, wenn er dich zum ersten Mal küsst und dir sagt, dass er verrückt nach dir ist. Also im Zweifelsfall einfach mal ein wenig abwarten!

Du willst, dass dein Mr.Right sich in dich verliebt? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie du die nötigen Liebeshormone in ihm wecken kannst: KLICKE HIER!

Du willst deinen Ex zurück? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie du mit 1 ungewöhnlichen Brief erreichen kannst, dass dein Ex-Partner dich zurück will: KLICKE HIER!

Du wünschst dir wieder mehr Liebe und Zuneigung von deinem Partner? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie eure Beziehung wieder so glücklich wie am Anfang wird: KLICKE HIER!

Du willst deinen Ex zurück? ODER du möchtest, dass sich dein Mr.Right in dich verliebt? Wähle jetzt das Video aus, das zu deiner Situation passt: