DocJesco - Beziehungstipps für Frauen, die Männer verstehen wollen

Autor & Beziehungscoach mit 2.4 Mio. Youtube-Aufrufen und über 500.000 Blog-Lesern pro Jahr.

Er hat es sich zur persönlichen Lebensaufgabe gemacht, die Beziehungsprobleme von Personen im deutschsprachigen Raum zu lösen, so dass diese sich persönlich weiterentwickeln, ihre Beziehung auf ein neues Level heben können und somit auch zu einer positiven Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen.

>> Sichere dir jetzt "7 verführerische Kurznachrichten um sein Interesse zu steigern" (hier klicken!)

Bekannt aus:

Über DocJesco

Ich habe es mir zur persönlichen Lebensaufgabe gemacht, die Beziehungsprobleme von Personen im deutschsprachigen Raum zu lösen, so dass diese sich persönlich weiterentwickeln, ihre Beziehung auf ein neues Level heben können und somit auch zu einer positiven Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen.

Meine Geschichte...

Ich möchte dir kurz meine Geschichte erzählen, damit du verstehst, warum ich so ein starkes Interesse für dieses Thema habe und warum es mir so sehr am Herzen liegt. Bestimmt wirst du dann auch verstehen, warum ich der richtige Ansprechpartner für dich bin, um deine Beziehung zu retten. Mein besonderes Interesse an Beziehungen wurde etwa im Alter von fünf Jahren geweckt, als meine Eltern sich trennten. Wenn man in diesem Alter ist, hat man bereits ein Bewusstsein dafür, was gerade vor sich geht. Man versteht, dass es gerade Probleme zwischen den Eltern gibt. Vor allem spürt man, dass etwas nicht in Ordnung ist. Wie du dir sicher vorstellen kannst, gibt einem das als Kind ein sehr beunruhigendes Gefühl, und es reißt einem den Boden unter den Füßen weg.

Dadurch, dass mir bewusst wurde, dass meine Eltern mir keine „gesunde Beziehung“ vorleben konnten, musste ich selbst herausfinden, wie gesunde Beziehungen funktionieren. Von meinen Eltern hatte ich ja kein Muster vorgelebt bekommen, wie es eigentlich üblich wäre.

Nun musst du dir vorstellen: da sitzt ein getrenntes Kind, das denkt, dass es beziehungsunfähig ist. Dieses Kind, nämlich ich, fing damals an, seine Eltern zu beobachten. Genau zu beobachten, wie sich seine Mutter verhält und wie sich sein Vater verhält. Zudem fing ich auch an, mir alle anderen zwischenmenschlichen Beziehungen, vor allem Liebesbeziehungen, anzuschauen. Mit der Zeit begann ich auch, mich dem anderen Geschlecht anzunähern, machte erste Beziehungserfahrungen.

Mir fiel es natürlich schwer, Beziehungen aufzubauen, weil es mir selbst nicht vorgelebt wurde. Wie Beziehungen funktionieren musste ich mir ja selbst beibringen. Ich fing daraufhin an, sämtliche Bücher, die ich in die Hände bekam, in denen es um Beziehungen, Partnerschaft und Liebe ging, zu lesen, so dass ich schon im jugendlichen Alter eine Art Beziehungsexperte wurde.

Schon bald sollte ich eine schwere Trennung erleben – und das brachte mich an einen Tiefpunkt in meinem Leben. Vorher hatte ich das gesamte Wissen über Beziehungen, Liebe und Partnerschaft aufgesogen. Ich wusste also die Theorie, hatte aber noch keine Praxiserfahrungen. Das führte natürlich dazu, dass meine erste große Liebe – meine erste Beziehung - zusammenbrach. Wenn du selbst einmal eine schmerzhafte Trennung durchgemacht hast, kannst du dir bestimmt vorstellen, wie ich am Boden zerstört war, als meine erste Partnerin damals mit mir Schluss machte.  Der Grund, warum sie sich noch nicht auf mich einlassen konnte, war, dass sie noch Gefühle für ihren Ex-Partner hatte.

Dann fing ich an, noch mehr Bücher über Beziehungen zu lesen und nahm Coachings in Anspruch. Mit der Zeit hatte ich immer weniger Beziehungsprobleme...

...und habe heute eine Beziehung, die seit knapp 7 Jahren gut funktioniert.

Zuvor hatte ich aber so gut wie jedes Beziehungsproblem einmal durchlebt und lernte dadurch, wie man diese Probleme lösen konnte. Das ging natürlich auch nicht an meinen Freundinnen und an deren Freundinnen vorbei. Also fingen sie an, mich um Rat zu fragen.

Nachdem ich merkte, dass ich anderen Leuten bei diesem Thema weiterhelfen kann, also, dass ich diesen Freundinnen Resultate bringen konnte, fing ich damit an, Youtube-Videos aufzunehmen und diese auf meinem Youtube-Kanal online zu stellen.

Ich wusste jetzt, dass nicht nur meine Freundinnen und unsere Bekannten diese Beziehungsprobleme haben, sondern, dass es auch viele andere Menschen da draußen mit genau den gleichen oder ähnlichen Problemen gibt. Nach einiger Zeit merkte ich, dass ich auch hier positive Rückmeldungen bekomme.

Mittlerweile habe ich übrigens auf Youtube 2,4 Millionen Aufrufe erzielt, und meine Blog-Artikel rund um das Thema Liebe und Beziehungen, werden jährlich 500.000 mal gelesen. Zudem haben viele Frauen, die meine Coachings und Tipps in Anspruch genommen haben, echte Resultate erzielt. Das heißt, ich habe wirklich Beziehungen gerettet. Hierfür bekomme ich regelmäßig positive Rückmeldungen. Das freut mich sehr und bestärkt mich in dem, was ich tue. Einige der Feedbacks findest du hier unten auf meiner Seite...

Nachrichten, die ich regelmäßig bekomme...

(Profilbilder & Nachnamen wurden aus Gründen der Privatsphäre entfernt)

Weitere Rückmeldungen, die ich per E-Mail erhielt:

 

Hier findest du eine Auswahl meiner Tipps (als Text + als Video):