Warum will er mich nicht

Es ist wie ein Schlag ins Gesicht und meistens fühlt es sich an, als ob die Welt zusammenbricht. Du hast dich in einen Mann verliebt, du erlebst das komplette Gefühlschaos und er erwidert deine Gefühle nicht. Egal ob er nur freundschaftliche Gefühle hat, oder ob es ihm nur um Sex ging. Es schmerzt. Mit der Enttäuschung und der Ablehnung umzugehen, ist erst einmal ein harter Brocken.

Wir alle kennen das Gefühl und wir alle haben Angst vor Ablehnung. Und es braucht eine große Portion Selbstliebe und Selbstbewusstsein, um es nicht allzu persönlich zu nehmen.
Die Sehnsucht nach einem Menschen, der uns liebt, ist meist sehr groß. Und dann triffst du diesen Typen, ihr unterhaltet euch nett, ihr geht miteinander aus, er flirtet mit dir, alles passt. Und dann stellst du fest, dass es dich erwischt hat. Du denkst „Der ist es.“. Dein innerer Regisseur entwirft bereits das Happy End und dann steigt der Hauptdarsteller aus. Du empfindest wahrscheinlich Wut, Trauer, Enttäuschung und auch Verwirrung, denn du kannst es im ersten Moment nicht nachvollziehen. Es fing doch so gut an. Du zweifelst an dir, und fragst dich, was du falsch gemacht hast.
Mit Sicherheit hast du alles richtig gemacht. Und es ist auch keine Schande oder keine Blamage. Das Risiko ist leider inklusive. Jedes Mal, wenn du jemanden kennen lernst, ist es ohne Gewähr. Lass dich nicht entmutigen. Es sollte einfach nicht sein.

Akzeptiere was ist

Auch wenn du es im Moment vielleicht nicht hören willst, aber akzeptiere die Situation erst einmal wie sie ist. Du kannst sie nicht ändern. Gefühle kann man nicht kaufen und nicht erzwingen. Die Gründe, warum er dich nicht will, können unterschiedlich sein, und spielen auch im ersten Moment keine Rolle. Das Wichtigste ist jedoch, dass du jetzt einen Weg findest, mit dieser Ablehnung klarzukommen, und mit deinen Gefühlen, die ins Leere laufen und nicht erwidert werden.
Sei dankbar, dass du Klarheit hast, auch wenn dir die Situation nicht gefällt. Mach dir bewusst, dass es so besser ist. Denn besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Je länger du auf deiner Wolke bist, und je mehr du träumst und hoffst, desto schlimmer wird es, wenn es endet.
Daher ist es umso wichtiger, dass du genügend Selbstliebe und Selbstbewusstsein hast. Nur dann bist du wirklich frei. Sorge dafür, dass es dir gutgeht und dass du ein erfülltes glückliches Leben, in einem gesunden sozialen Umfeld hast – dann ist der eventuelle Partner noch das i-Tüpfelchen auf deinem Glück. Oder anders formuliert, dann kannst du mit der Enttäuschung besser umgehen und sie besser akzeptieren.
Außerdem möchtest du doch wohl nicht mit einem Mann zusammen sein, der nicht mindestens so viel für dich empfindet, wie du für ihn? Oder? Du hast jemanden verdient, der aus ganzem Herzen „Ja“ zu dir sagt, und nicht „Vielleicht“ oder „Nein“.

Warum?

Warum er dich nicht will? Die Ablehnung durch einen Mann kann verschiedene Ursachen haben. Mit Sicherheit tut er das nicht, weil er dir weh tun möchte.
Er empfindet tatsächlich nichts für dich. Weißt du immer ganz genau, warum es gerade dieser eine Typ ist, der dich so anmacht, der dein Herz zum Klopfen bringt? Manchmal funkt es einfach nicht zwischen zwei Menschen. Jemand kann noch so reizend und charmant sein, oder so gutaussehend, wenn zu dem Empfinden von Sympathie nicht noch dieser letzte Kick kommt, der die Schmetterlinge im Bauch auslöst, ist nichts zu machen. Klar, es gibt auch Liebe auf den ersten Blick, aber oft entwickelt sich die Zuneigung langsam. Wenn er dir jedoch eine Absage erteilt hat, dann ist das erst einmal der Punkt mit dem du dich abfinden musst. Vergeude deshalb deine Zeit nicht damit, dir Hoffnungen zu machen. Er könnte ja doch noch … und vielleicht braucht er Zeit … und er ist nicht soweit … Du bist nicht seine Therapeutin. Verkauf dich nicht unter Wert.

Er mag dich, aber es reicht eben nicht für mehr. Du bist in der Kumpelfalle. Das ist mindestens genauso enttäuschend, wie wenn er kein Interesse hat. Hier musst du für dich entscheiden, ob du damit klarkommst. In den besten Freund verliebt sein, kann auf Dauer sehr anstrengend und schmerzhaft sein. Und du willst sicherlich nicht sein Kummerkasten werden oder seine Seelentrösterin für alle Fälle. Und mit Sicherheit, möchtest du auch nicht an seinen zukünftigen Affären teilhaben. Dann lieber einen Break.

Er mag dich, hat aber Angst, mehr zuzulassen. Ein klassischer Fall von Bindungsangst. Auch das kann passieren. Du gefällst ihm schon, aber aus welchen Gründen auch immer packt ihn die Panik (zum Beispiel er hat sich gerade erst von seiner Partnerin getrennt und hat diese Phase innerlich noch nicht durch, oder er ist noch nicht so weit, um eine klare Entscheidung für dich zu treffen, …). Er ist sich nicht sicher, was er tun soll und blockt daher vorsichtshalber. Auch hier solltest du froh sein. Ein potentieller Partner, der (noch) nicht weiß, was er will, wird anstrengend sein. Du bist zu schade für ein „Vielleicht“. Du hast, wenn, ein klares „Ja“ verdient.
Ansonsten sag: „Der nächste bitte“.

Will er mich oder nicht

Er will nur Sex und keine Beziehung. Nun, da gibt es nicht viel zu sagen. In der Regel kommunizieren Männer das auch, bzw. verhalten sich dann auch dementsprechend. Das ist absolut okay, nur solltest du dich dann zurückziehen, wenn es für dich von der Gefühlsseite mehr ist. Denn wenn er deine Gefühle nicht erwidert, wirst du nur leiden. Männer können Gefühle und Sex in der Regel ziemlich gut trennen. Kannst du das eben nicht, weil nun mal Gefühle im Spiel sind, und wenn du mehr als nur sein Betthase sein willst, zieh die Reißleine. Finger weg von ihm. Den Schmerz und den Liebeskummer ist der beste Sex nicht wert.

Mit Sicherheit kann es noch andere Gründe für eine Ablehnung geben, aber mach dir klar, dass es nichts mit dir als Person zu tun hat. Geschmäcker sind nun einmal unterschiedlich. Und warum es zwischen zwei Menschen funkt und warum uns der oder die eine Herzklopfen verursacht und wir den oder die andere in anderen Fällen einfach nur nett finden, ist immer noch ein ungelöstes Rätsel.
Und er lehnt nicht dich, als Person, ab. Mach dir das immer wieder klar. Du bist absolut okay so wie du bist. Die Enttäuschung schmerzt. Ganz klarer Fall. Doch dafür gibt es Schokoladeneis und beste Freundinnen.
Und mit größter Wahrscheinlichkeit hast auch du schon mal Herzen gebrochen. Es gab garantiert (oder gibt) Männer, die sich unsterblich in dich verliebt haben, aber entweder bemerkst du sie nicht oder du hast ihnen einen Korb gegeben, weil du ihre Gefühle nicht erwidert hast. Das ist kein Weltuntergang.
Denke immer daran, wie viele Menschen es auf der Welt gibt. Manchmal dauert die Suche nach Mr. Right ein bisschen länger. Auf jeden Fall ist er nicht der letzte Mann auf diese Welt. Und du hast jemanden verdient, der dich glücklich macht und dir mindestens so viel Liebe entgegenbringt, wie du ihm.

Was tun?

Sicherlich ist es absolut okay, wenn du erst einmal deinen Frust und deine Enttäuschung rauslässt. Aber dann zurück mit dir ins Leben. Da draußen wartet einer auf dich. Geh aus, amüsiere dich und halte Ausschau nach Kandidaten. Du wirst sicherlich bald wieder jemanden treffen, der dein Herz höherschlagen lässt.
Und halte dich von ihm fern. Egal wie du von seiner Ablehnung erfahren hast, geh auf Distanz. Schon aus Selbstliebe. Und wenn er ein Wackelkandidat ist, und seine Ablehnung irgendwann in der Zukunft bereuen sollte, ist es besser, wenn du nicht in seiner Warteschleife sitzt.
Denn schließlich kann man dich ja nicht so einfach in die Ecke stellen und bei Bedarf wieder hervorholen. Und vielleicht willst du ihn ja dann gar nicht mehr.
Der beste Rat an dich ist wirklich, Abstand halten und sich um dich selbst kümmern. Geh mit deinen Freundinnen aus, mach Sport oder Musik, was immer dir gefällt, lerne Sprachen, verreise, genieße einfach dein Leben. Sorge gut für dich. Je mehr du in dir selbst ruhst, das heißt je weniger du von der Zuneigung oder Bestätigung eines anderen Menschen abhängig bist, desto attraktiver bist du und desto größer und schöner wird deine Ausstrahlung sein.

Wir alle finden Menschen attraktiv, die dieses gewisse Etwas haben. Die eine innere Sicherheit und Zufriedenheit ausstrahlen. Mach dich deshalb zu deinem Hauptprojekt. Wenn er dich nicht haben will, sein Pech. Der nächste ist bestimmt schon auf dem Weg zu dir.
Und laufe ihm nicht nach. Wenn er gesagt hat, dass er deine Gefühle nicht erwidert, akzeptiere das und lass ihn in Ruhe. Das zeigt ihm, dass du

a) ihn ernst nimmst, und seine Gefühle respektierst
b) du eine ernstzunehmende Persönlichkeit bist
c) er mit dir keine Spielchen spielen kann

Mit nachlaufen ist gemeint, dass du bitte nicht noch dreimal mit ihm darüber reden willst, wieso und warum nicht oder ob nicht doch vielleicht. Oder ihn mit Nachrichten bombardierst, in der Hoffnung, dass er seine Meinung doch noch ändert. Sitz auch bitte nicht neben dem Telefon und spring sofort, falls er sich doch wieder meldet. Tu dir das selbst nicht an. Keine Treffen, keine Nachrichten, nichts. Zieh dich einfach diskret zurück, frei nach dem Motto „War nett, dich kennen gelernt zu haben“.
Akzeptiere seine Entscheidung und dann mach dich aus dem Staub. Du bist etwas Besonderes und du hast es nicht nötig, einem Mann hinterherzulaufen. Du bist auch nicht gescheitert. Es war nur ein Versuch, der nicht geklappt hat.

Du willst, dass dein Mr.Right sich in dich verliebt? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie du die nötigen Liebeshormone in ihm wecken kannst: KLICKE HIER!

Du willst deinen Ex zurück? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie du mit 1 ungewöhnlichen Brief erreichen kannst, dass dein Ex-Partner dich zurück will: KLICKE HIER!

Du wünschst dir wieder mehr Liebe und Zuneigung von deinem Partner? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie eure Beziehung wieder so glücklich wie am Anfang wird: KLICKE HIER!

Du willst deinen Ex zurück? ODER du möchtest, dass sich dein Mr.Right in dich verliebt? Wähle jetzt das Video aus, das zu deiner Situation passt: