Warum liebt er mich nicht?

Diese Frage hast du dir vielleicht auch schon gestellt, oder es ist gerade aktuell ein Thema, das dich beschäftigt. In diesem Artikel möchte ich ein wenig helfen, Antworten zu finden. Ich hoffe sehr, dass du anhand meiner Anmerkungen und Tipps manches etwas besser verstehst oder auch besser mit Situationen umgehen kannst, in denen du dich fragst…
Warum erwidert er meine Liebe nicht?
Warum liebt er mich nicht mehr?
Warum erwidert er meine Liebe nicht?
Bist du gerade in dieser oder ähnlicher Situation? Schon seit langem kennst du ihn. Er war ein guter Kumpel von deinem Ex und immer wieder seid ihr euch begegnet. Seinerzeit hattest du ihn gar nicht so wahrgenommen, klar, du warst ja auch in einer Beziehung. Und irgendwann, ist er zu einem guten Freund geworden, für deinen Ex wie auch für dich. Ihr habt hin und wieder gemeinsam etwas unternommen oder er hat euch geholfen, wenn irgendwo mit angepackt werden musste.
Heute bist du schon eine ganze Weile von deinem Ex getrennt, dieser gemeinsame Freund ist auch einer von deinen Freunden geblieben, zumindest ist er noch ab und an für dich da oder ihr trefft euch mal in der Mittagspause auf einen Kaffee. Er baut dich auf, ihr könnt viel miteinander lachen, du fühlst dich immer sauwohl, wenn du Zeit mit ihm verbringst. Und plötzlich wird dir bewusst, dass du dich in ihn verliebt hast. Zu merken ist das an den Herzklopfen, die du auf einmal hast, wenn er sich meldet oder ihr euch seht. Tja, es kommt eben oft so wie man es am wenigsten erwartet…Und die eigenen Emotionen lassen dich dann nicht mehr wirklich klar denken. Du bist irgendwie wie berauscht von diesem Gefühl. Umso mehr holt es dich auf den Boden zurück, wenn du merkst, dass dieses von dir angehimmelte Wesen so gar nicht auf deiner Welle mitschwingt.
Du schenkst ihm also immer öfter dieses gewisse Lächeln, berührst ihn ganz zufällig, blickst ihm tief und sanft in die Augen…Aber keine Reaktion von ihm. Vielleicht fällt es ihm sogar auf, aber er denkt sich nichts dabei, weil ihr euch schon so lange kennt. Auch unter guten Freunden kommt es ab und an zu Körperkontakt. Ich könnte mir denken, dass es dir sogar schon umgekehrt so ergangen ist und du die Schwingungen des anderen auch nicht so recht deuten konntest, weil ihr euch so vertraut wart.
Es kann aber auch einen anderen Grund haben, dass er nicht auf deine recht klaren Signale eingeht. Vielleicht ist er einfach in einer Zwickmühle. Einerseits mag er dich sehr und andererseits ist er immernoch der gute Kumpel von deinem Ex. Es kann gut sein, dass er einfach einer Konfliktsituation aus dem Weg gehen will. Er kann ja schlussendlich nicht wissen, wie dein Ex darauf reagiert, wenn ihr euch aufeinander einlassen würdet. In diesem Fall braucht er einfach etwas mehr Zeit, um für sich feststellen zu können, was ihm wichtig ist. Es könnte sogar sein, dass er mit deinem Ex drüber spricht, wenn er etwas für dich empfindet, um ein wenig zu checken, was der daraufhin sagt.
Last but not least gibt es eine weitere Antwort auf die Frage „Warum erwidert er meine Liebe nicht?“ Du bist nicht die Art von Frau, in die er sich verliebt. Der Funke springt nicht über, wie man so schön sagt. Er fühlt sich wohl in deiner Nähe, verbringt auch gerne mal Zeit mit dir, kann toll mit dir lachen und albern sein, kann dich umarmen, aber all das eben als guter Freund. Und so sieht er dich in dem Moment auch.
Erzwingen lässt sich da nichts, im Gegenteil. Solltest du es da mit der „Anbaggerei“ übertreiben, könnte es vielleicht abschreckend wirken.
In allen 3 Fällen wäre es sicherlich am besten, wenn du es schaffst, mit ihm über deine Gefühle zu sprechen. Falls du Angst vor der direkten Reaktion hast, könntest du ihm deine Gefühle auch schriftlich mitteilen und ihn darum bitten, dir seine Sicht der Dinge zu übermitteln. So wirst du, selbst wenn du bei einem direkten „nein“ zunächst enttäuscht bist, auf Dauer besser damit umgehen können. Du weißt dann einfach woran du bist und lässt dich von deinen Gefühlen nicht zu sehr in eine Richtung verleiten, die dich irgendwann in ein großes Loch fallen lässt.
Oder geht es dir so, wie es tatsächlich manchen Frauen geht, die sich gerne selbst herausfordern? Besser gesagt, du neigst dazu, dir selbst Fallen zu stellen. Ich glaube ich darf an dieser Stelle sagen, dass eher Frauen diejenigen sind, die die Männer, in die sich einmal verliebt haben, dann doch gerne Stück für Stück verändern möchten…
Beispielsweise könntest du dazu neigen, immer wieder auf diesen ganz speziellen Typ Mann abzufahren. Er hat so etwas Verwegenes, ist nach außen der harte Kerl und lässt niemanden so schnell an sich ran. Aber sein Lächeln und das, was da rüberkommt, bringt dich zum Schmelzen. Es ist so einer von denen, die Frauen auch gerne warten lassen und sie damit auf die Palme bringen. Am Ende weiß er aber auch, dass er einfach dieses gewisse Etwas hat, was Frauen anzieht. Also ist er völlig entspannt. Eigentlich kochst du vor Wut, weil er dich so zappeln lässt, aber er löst in dir einfach diesen Impuls aus, dass du diejenige sein willst, die ihn zähmt, ihn für sich erobert.
Du hast dich im Grunde jetzt schon an ihm festgebissen mit dem Gedanken im Kopf, dass du ihn so zurechtbiegen möchtest, dass er eben doch von diesem harten Kerl zum etwas angepassteren jedermanns darling wird. Und das funktioniert eben nicht! Diese Denkweise ist für einen Mann auch so überhaupt nicht nachvollziehbar. Der Mann will nicht umerzogen und optimiert werden. Entweder nimmst du ihn so wie er ist oder du beißt dir die Zähne aus. Er wird dich nicht lieben. Er wird sich wahrscheinlich so schnell wie möglich aus dem Staub machen.
Du fragst dich womöglich „warum passiert mir das immer wieder?“ Es ist wahrscheinlich normal, oder besser gesagt, menschlich, dass wir manche Lektionen öfter durchlaufen müssen, um dann irgendwann einmal aus diesem Kreislauf auszubrechen. Unsere Verhaltensmuster entwickeln sich oft schon aus unserer Kindheit heraus. Versuche einmal ganz bewusst herauszufinden, was dich dazu antreibt, dass du dir eben wiederholt eher hart oder kühl wirkende Männer ausguckst. Da steckt auf jeden Fall etwas dahinter. Es wäre bestimmt einmal ganz spannend für dich, ein Experiment anzugehen. Lass dich doch mal zur Abwechslung auf einen Mann ein, der dir sonst nicht sonderlich auffallen würde, weil er aus deiner Sicht zu nett ist. Es könnte sein, dass du total das Aha-Erlebnis haben wirst und feststellst, dass du es dir selbst immer viel zu schwer gemacht hast. Es gibt sicherlich ähnliche Beispiele, die dir hier einfallen.

Liebt er mich wirklich nicht mehr

Warum liebt er mich nicht mehr?

Es gibt, denke ich eine ganze Menge Gründe, warum Paare sich entlieben oder zumindest ein Partner nach einiger Zeit das Gefühl hat, dass nichts mehr so ist, wie es mal war. Einen großen Einfluss nimmt da auf jeden Fall der Alltag, der uns nach unserer ersten so rosaroten Verliebtheitsphase einholt. Natürlich spielen auch viele andere Faktoren mit rein. Und das hat auch viel mit den Personen ansich zu tun. Es ist der Umgang miteinander, der Charakter, Streitfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kompromissbereitschaft, u.v.m. Jede Art von Beziehung ist eine Herausforderung. Meistens hört die Liebe ja auch nicht plötzlich auf, sondern es ist so ein schleichender Prozess, in dem einer oder beide feststellen, dass sich vieles verändert hat.
Wenn du gerade in dieser Situation bist, dass du feststellst, dein Partner verhält sich dir gegenüber irgendwie gefühlskalt oder sogar gleichgültig, dann ist das für dich natürlich ein sehr belastender Zustand. Wichtig wäre, dass du einmal genau hinschaust, und zwar nicht nur auf deinen Partner sondern auch auf dich. Wie habt ihr euch entwickelt? Dass man nicht ewig verliebt sein und auf Wolke 7 schweben kann, ist dir wahrscheinlich bewusst. Was könnten Gründe sein, die euch in die aktuelle Situation gebracht haben?
Denke mal an die Zeit, als ihr euch kennengelernt habt. Ihr wart total verschossen und im Liebestaumel, wie es nun mal so ist, wenn man verliebt ist. Wart ihr ehrlich zueinander oder habt ihr euch eventuell zu sehr von eurer Schokoladenseite gezeigt? Es kann durchaus sein, dass du dich sehr zurückgenommen hast, um ihm vieles Recht zu machen. Warst sehr darauf konzentriert, seine Göttin zu sein, schlechte Angewohnheiten wurden einfach nicht gezeigt, etc. Im wahren Leben sieht das dann anders aus. Jeder zeigt dann auch seine wahre Seite. Vielleicht hat er einfach festgestellt, dass es doch nicht so wirklich passt. Und so lassen dann auch Liebesgefühle deutlich nach.
Es kann aber auch genauso gut die Macht der Gewohnheit sein. Jeder von euch macht so sein Ding in Sachen Beruf oder auch Hobbies. Es ist nach einigen Jahren so selbstverständlich, dass ihr einander habt. Vieles geht so in Automatismus über. Die kleinen Zärtlichkeiten bleiben aus, weil es eben auch öfter angespannte Situationen gibt. Bei immer mehr Vertrautheit, rutscht die Leidenschaft einfach in den Hintergrund. Es kommen diese typischen Alltagsfallen, in die viele Paare gerne tappen. Denn Frau und Mann ticken oft auch in Sachen Reinheit und Ordnung anders. Er findet es nervig, wenn du ihm immer wieder sagst, dass er seine Socken oder andere Dinge wegräumen soll. Er kann auch überhaupt nicht nachvollziehen, warum, als Beispiel 3x in der Woche gesaugt werden muss. So gibt es weitere Beispiele, die dafür sorgen, dass sich Unmut aufbaut. Meistens sind es immer wieder die selben Sachen oder schlechte Angewohnheiten des anderen, die einen sauer machen. Du bist vielleicht in manchen Situationen öfter genervt, das wiederum führt bei ihm dazu, dass er sich zurückzieht.
Überlege aber auch einmal, wie ihr euch, jeder für sich, entwickelt habt. Wir alle machen ja bestimmte Phasen im Leben durch und wachsen dadurch. Das hat ebenso Einfluss auf unsere Persönlichkeit. Stell dir folgende Situation vor: Er lernt sie als Business-Frau kennen. Sie steht voll im Leben und hat ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Er mag sie gerade deshalb so sehr, weil sie auf einer Augenhöhe sind. Sie lässt sich nichts gefallen und fordert ihn gerne heraus. Und mit der Zeit schwächt das immer mehr ab. Sie klammert sich nur noch an ihn. Sie drängt ihn mit dem Wunsch, schnell eine Familie zu gründen, obwohl das vorher nie so der Fall war. Auch das kann dazu führen, dass der Mann, der sie sehr geliebt hat, plötzlich den Rückzug antritt. Sie ist nicht mehr die, die er kennen und lieben gelernt hat.
Ich denke, du kannst jetzt besser nachvollziehen, warum er dich nicht mehr liebt, solltest du in dieser Situation sein. Anhand der Beispiele findest du dich vielleicht wieder und ihr könnt gemeinsam an einer Lösung arbeiten, wenn ihr beide dazu bereit seid. Wichtig ist dann, dass ich zusammen herausfindet, wie es um das Fundament steht, auf dem eure Beziehung weiter aufgebaut werden soll. Wenn die Basis schon nicht mehr ausreichend ist, ist es manchmal besser, den anderen los zu lassen und sich am Ende nicht noch mehr weh zu tun.

Du willst, dass dein Mr.Right sich in dich verliebt? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie du die nötigen Liebeshormone in ihm wecken kannst: KLICKE HIER!

Du willst deinen Ex zurück? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie du mit 1 ungewöhnlichen Brief erreichen kannst, dass dein Ex-Partner dich zurück will: KLICKE HIER!

Du wünschst dir wieder mehr Liebe und Zuneigung von deinem Partner? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie eure Beziehung wieder so glücklich wie am Anfang wird: KLICKE HIER!

Du willst deinen Ex zurück? ODER du möchtest, dass sich dein Mr.Right in dich verliebt? Wähle jetzt das Video aus, das zu deiner Situation passt: