Ich liebe meinen Ex

Liebeskummer ist grausam. Man befindet sich auf einer extremen Gefühlsachterbahn, und fühlt einen unbeschreiblichen Schmerz. Die Welt ist grau und hoffnungslos. Man hat keine Motivation und keine Kraft.
Sicher hast auch du dieses Gefühl schon einmal erlebt. Entweder, weil dich der Mann, den du liebst, verlassen hatte oder weil deine Liebe nicht erwidert wurde.
In diesem Artikel geht es jetzt um die Frage, wie du damit umgehen kannst, wenn du feststellst, dass du deinen Ex-Partner noch liebst.

Sehnsucht nach dem Ex

Du kannst deinen Ex nicht vergessen? Du träumst von ihm und wünschst ihn dir zurück? Es zerreißt dir das Herz bei der Vorstellung, dass er jetzt mit einer anderen Frau zusammen sein könnte? Du bereust die Trennung? Das ist erst einmal eine unangenehme Situation. Aber bevor du nun in hektische Betriebsamkeit verfällst oder nur noch deprimiert und weinend auf der Couch liegst, versuche dir erst einmal klar zu werden, was du überhaupt willst.
Liebst du ihn tatsächlich immer noch, willst ihn aber vergessen, weil er dir nicht guttut? Oder sehnst du dich nach der zweiten Chance für euch beide und möchtest ihn zurückhaben?
Beginnen wir von vorne.

Wichtige Fragen

Ein wichtiger Punkt ist natürlich: Wer hat wen verlassen? Hast du ihn verlassen und bereust es nun, wird es mit aller Wahrscheinlichkeit leichter sein, ihn wieder zurück zu erobern.
Hat er dich jedoch verlassen, weil er eine andere Frau kennengelernt hat, wird es schon schwieriger.
Und daher ist es ganz wichtig zu fragen, warum ihr euch getrennt habt? Hat einer von euch beiden das Vertrauen des anderen missbraucht (zum Beispiel Fremdgehen) oder habt ihr euch auseinandergelebt. Oft scheitern Beziehungen auch an der mangelnden Fähigkeit der Partner, miteinander zu kommunizieren. Man macht sich unnötigerweise das Leben zur Hölle, was dann zur Trennung führt. Habt ihr euch im Affekt getrennt oder war es ein langer Prozess, bis einer von beiden den Mut hatte auszusteigen.
Wenn ihr bereits länger getrennt seid: Hast du noch Kontakt zu ihm? Weißt du wie es ihm geht? Ist er bereits in einer neuen Beziehung? Hat sich etwas Gravierendes in seinem Leben verändert?
Habt ihr euch gerade erst getrennt, sind die Wunden noch frisch. Jede Trennung verursacht Schmerz. Auch wenn es die richtige Entscheidung war, sich zu trennen. Hier ist es wichtig zu unterscheiden, ob du nach der Trennung einfach gemerkt hast, dass es falsch war sich zu trennen, weil du ihn noch liebst oder ob du einfach nur den Trennungsschmerz spürst und die alten Gefühle quasi wie Erinnerungen hochkommen.
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, wie lange ihr bereits zusammen wart. Wie intensiv war eure Beziehung? Habt ihr zusammengewohnt? Je länger man einen Menschen kennt, je intimer und inniger die Beziehung zu ihm ist, desto mehr wird er ein Teil des eigenen Lebens. Und umso größer natürlich der Trennungsschmerz. Und umso länger braucht es, sich nach der Trennung wieder an ein Leben ohne den Anderen zu gewöhnen.
Also: Was ist dein Ziel?
Möchtest du …
– ihn zurück gewinnen?
– mit ihm befreundet bleiben?
– ihn vergessen?

Die Entscheidung

Um eine kluge Entscheidung zu treffen, solltest du dir zuerst einmal folgende Fragen beantworten:
Kannst du, wenn du über eure vergangene Beziehung nachdenkst, ihm seine Fehler verzeihen und zu deinen eigenen Fehlern stehen?
Bedenke, dass immer zwei Leute an einer Beziehung beteiligt sind. Bist du bereit, auch an dir zu arbeiten?
Hast du eine klare Vorstellung davon, wie eure Beziehung aussehen müsste und was ihr beide tun müsstet, damit ihr im zweiten Anlauf eine Chance habt?
Dass ihr euch getrennt habt, hatte ja einen Grund. Und sicherlich möchtest du vermeiden, dass es wieder so weit kommt. Könntest du ihm ganz konkret sagen, was ihr beide in Zukunft besser machen könntet?
Liebst du ihn so wie er ist, mit all seinen Schwächen und Fehlern?
Wenn du diese Fragen nicht mit einem klaren Ja beantworten kannst, solltest du ihn vergessen. Ihr hättet keine Chance.
Wenn du glaubst, dass er sich ändern müsste, damit es ja funktioniert, wenn du glaubst, dass er Schuld hat, weil er Macken oder Angewohnheiten hat, mit denen du nicht klarkommst, tendiert die Chance, dass es zwischen euch beiden funktioniert, gegen Null. Dann vergiss ihn und suche dir einen Mann, der besser zu dir passt. Versuche im Guten loszulassen und verschwende nicht deine Zeit. Sei offen für Neues.
Auch wenn es jetzt schmerzt. Möchtest du dein Leben mit einem Menschen verbringen, den du permanent kritisierst, weil er Gewohnheiten hat, die dir nicht gefallen oder Vorlieben hat, die du absolut nicht teilen kannst? Sicherlich nicht.
In dem Fall ist es sicherlich besser, sich der unangenehmen Tatsache zu stellen. Denn eine gemeinsame Zukunft würde euch unter solchen Voraussetzungen garantiert nicht glücklich machen.

Es gibt viel zu tun

1. Richte eine Kontaktsperre ein

Das klingt hart, ist aber erst einmal sehr wichtig. Nur wenn du ihn nicht siehst und nicht mit ihm redest, und etwas in die Ruhe kommst, kannst du dir über deine wahren Gefühle klarwerden. Du kannst unterscheiden, ob es nur der Schmerz der Trennung ist, das verletzte Ego, das Nicht-Zurechtkommen mit der neuen Situation oder ob du ihn tatsächlich noch liebst und auch bereit bist um ihn zu kämpfen. Geh im aus dem Weg. Solltet ihr noch einen gemeinsamen Freundeskreis haben, so spricht offen und ehrlich mit deinen Freunden, und erkläre die Situation.

In Ex verliebt

2. Pro und Contra Liste

Ja, du liest richtig. Die Pro und Contra Liste ist ein Klassiker und hilft bei jeder Art von Entscheidung. Es ist kein Trick. Die Tatsache, dass du dich hinsetzt und intensiv über eine Sache nachdenkst, hilft dir ungemein in die Klarheit zu kommen. Generell gilt: Wenn ich mich hinsetze und etwas aufschreibe und ausformuliere ist der Effekt viel größer, als wenn ich nur Gedanken in meinem Kopf hin und her schiebe.
Solltest du bei dieser Übung zu dem Schluss kommen, dass eine Beziehung mit ihm mehr negative als positive Seiten hat, empfehle ich dir dringend, ihn ein für alle Mal abzuschreiben. Im umgekehrten Fall sei dir aber bewusst, dass immer zwei Leute zu einer Beziehung gehören und dass du erst einmal herausfinden musst, ob er denn für einen Neuanfang bereit wäre. Und sollte er das nicht sein, akzeptiere seine Entscheidung. Versuche nicht zu tricksen. Wenn ihr keine gesunde, konstruktive Basis für einen Neuanfang habt, werdet ihr nur eine Wiederholung der ersten Runde einläuten.

3. Mit Freunden und Familie reden

Sprich mit den Menschen in deinem direkten Umfeld, die dir lieb und teuer sind. Erzähle ihnen von deinem Schmerz und deinen Gefühlen. Es tut immer gut, über die Dinge, die einen beschäftigen und die einen quälen, reden zu können. Und der zweite Aspekt liegt ganz klar auf der Hand: Hol dir eine zweite Meinung. Schau genau hin, wie Freunde und Familie reagieren. Die Menschen, die euch in eurer Beziehung erlebt haben, können dir sehr gut helfen, deine Pro und Contra Liste zu erstellen und dazu beitragen, dass du einen klaren Blick behältst. Bitte sie, dir ganz offen und ehrlich zu sagen, was sie über euch und eure Beziehung denken, bzw. gedacht haben. Du kannst so eine neue Sichtweise bekommen, die dich entweder davon abhalten wird, die gleiche Dummheit zweimal zu machen oder die dir neue Ansätze zeigt.

4. Nimm deine eigenen Gefühle ernst

Es spielt überhaupt keine Rolle, ob ihr wieder zusammenkommt oder ob du ihn wirklich noch liebst oder ob es der Trennungsschmerz ist, der dich glauben macht, dass du ohne ihn nicht leben kannst. Als erstes lass alle Gefühle zu. Fühl deine Trauer und deinen Schmerz und auch diene Verzweiflung. Fühle die Liebe in dir, aber auch die Wut. Alles darf sein. Es ist nicht albern und auch nicht übertrieben. Kehr deine Gefühle nicht unter den Teppich. Nur ein Schmerz, der auch gefühlt und anerkannt wird, kann sich auflösen. Und nur, wenn diese „alten“ Geschichten geklärt sind, ist Platz für Neues.

Ich will ihn … ich will ihn nicht …

Wenn du nun schließlich eine Entscheidung getroffen hast, wenn du weißt, was du willst, geht es um die Umsetzung.
Bist du zu der Entscheidung gekommen, dass es besser ist, ihn zu vergessen, behältst du am besten die Kontaktsperre bei und beginnst mit dem Start in dein neues Leben. Dieser Neustart wird in den meisten Fällen mehrere Phasen durchlaufen.
1. Das Aufarbeiten der Beziehung und des Schmerzes und der Trauer, die eine Trennung nun einmal mit sich bringt. Es ist keine Schande, sich an diesem Punkt professionelle Hilfe zu holen.
2. Werde dir über deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche klar (Was soll / darf jetzt anders werden). Gibt es Dinge, die du eigentlich gerne tun möchtest, was aber in der Beziehung nicht möglich war?
3. Setz dir neue Ziele und komm aus der Passivität. Nach einer angemessenen Zeit auf der Couch solltest du in Leben zurückkehren. Du wirst feststellen, sobald der erste Schmerz vorüber ist, kommen die Lebensgeister zurück.
Entscheidest du jedoch, dass du ihn zurückgewinnen willst oder mit ihm befreundet sein willst, dann solltest du die Kontaktsperre auflösen und mit ihm reden, und herausfinden, ob er noch Gefühle für dich hat.

Gibt es einen Trick?

Leider nein. Das muss an dieser Stelle ganz klar gesagt werden. Du kannst ja niemanden zwingen, dich zu lieben oder mit dir zusammen zu sein. Auch wenn du das in deiner momentanen Situation nicht hören willst.
Der beste Weg ist hier erst einmal das Gespräch zu suchen. Sei dabei offen und ehrlich. Sag ihm, was du fühlst und was du über eure Trennung denkst. Was schiefgelaufen ist und was du glaubst, was ihr besser machen könnt. Die Betonung liegt auf „ihr“. Mach ihm keine Vorwürfe, sondern schließe dich mit ein. Leg ihm einfach deine Sicht auf die Dinge dar und bitte ihn auch, dir seine Sichtweise zu erläutern. Wenn er noch Gefühle für dich hat, ist das auf jeden Fall ein guter Grundstein für einen Neuanfang. Überstürze nichts, lass ihm Zeit. Das Wichtigste ist erst einmal eine gute Kommunikation, um alte Missverständnisse aus der Welt zu räumen und auch um Verletzungen zu heilen.
Sollte er dann auch zu dem Entschluss kommen, dass ihr es noch einmal versuchen solltet, weil er dich ja noch liebt – Herzlichen Glückwunsch. Und wenn nicht, akzeptiere es und danke ihm für seine Offenheit und seine Ehrlichkeit. Vielleicht hast du dann wenigstens einen Freund fürs Leben gefunden.

Du willst, dass dein Mr.Right sich in dich verliebt? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie du die nötigen Liebeshormone in ihm wecken kannst: KLICKE HIER!

Du willst deinen Ex zurück? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie du mit 1 ungewöhnlichen Brief erreichen kannst, dass dein Ex-Partner dich zurück will: KLICKE HIER!

Du wünschst dir wieder mehr Liebe und Zuneigung von deinem Partner? Dann findest du hier einen Link zu meiner Webseite wo du erfährst wie eure Beziehung wieder so glücklich wie am Anfang wird: KLICKE HIER!

Du willst deinen Ex zurück? ODER du möchtest, dass sich dein Mr.Right in dich verliebt? Wähle jetzt das Video aus, das zu deiner Situation passt: