Glückliche Partnerschaft - So findet man seinen Seelenverwandten

Glückliche Partnerschaft – So findest du deinen Seelenverwandten!


Hi Jesco hier. In diesem Blog-Beitrag geht es um glückliche Partnerschaften und wie man seinen Seelenverwandten findet. Jeder Mensch ist wohl auf der Suche nach dem perfekten Partner und nur wenige glauben ihn wirklich gefunden zu haben. Der perfekte Partner, der Seelenverwandte ist der, durch den sich beide perfekt entwickeln können. Das heisst es ist nicht nur die Verbindung von zwei Menschen, sondern die Verbindung aus zwei Seelen. Das wirkt sich natürlich auf alle Bereiche des Lebens aus, was das Zusammenleben angeht und die Liebe an sich.

Seelenverwandten finden

Wenn man einen Seelenverwandten gefunden hat, stellt man an ihn keine Erwartungen oder erwartet von ihm eine Rolle, die er spielt. Ich habe früher oft den Fehler gemacht, dass ich zu viel oder falsches von meinen Partnerinnen erwartet habe und dadurch teilweise unglücklich war.
Den Seelenverwandten, also den perfekten Partner liebt man so, wie er ist und nicht, wie er meiner Meinung nach sein sollte. Wenn man eine Seelenpartnerschaft anstrebt dann ist das Ziel ganz ich selbst zu werden und dem Anderen dabei zu helfen, die Denkmuster aufzulösen, die den Anderen immer dahinziehen Erwartungen zu haben und Rollen erfüllen zu wollen.
Mit Erwartungen meine ich, dass man den Partner und seine Entscheidungen und das was er tut respektiert, auch wenn er was anderes tut oder sagt als man es selber erwartet.

Und nochmal zu den Rollen: ich erlebe das ja öfter, dass es Männer in Beziehungen gibt, die quasi eine Rolle spielen um der Frau zu genügen und sie zufriedenzustellen also eher ruhig zu stellen. Das ist ja genau der falsche Weg, dass man diesen Erwartungen nach kommt und dann eine Rolle spielt und sich selber damit aufgibt. Bei einer Partnerschaft, wo man später sagt dass sie perfekt ist, geht es darum für beide Freiheit und Vertrauen zu schaffen, damit die Liebe erst möglich wird.
Als Seelenpartner kann man die Liebe erleben, die einem Freiheit gibt und eine Basis schafft, damit sich beide entwickeln können. Freiheit kann man natürlich auch ohne Liebe haben, aber Liebe ist ohne Freiheit nicht möglich. Was ich damit meine ist, dass es heutzutage viele Partnerschaften gibt, wo einer der Partner dem anderen förmlich die Luft zum Atmen nimmt.

Ein Mann braucht Freiräume und Ruhe

Ich hab das früher oft erlebt und für einen Mann ist es kein cooles Gefühl, weil gerade ein Mann ja seine Freiräume und seine Ruhe braucht. Zur Freiheit gehört nicht nur dem anderen jede Freheit, die er braucht zu lassen, sondern auch selbst frei zu sein, ohne den anderen zu brauchen. Das ist für viele unvorstellbar, weil für viele Liebe immer in Verbindung mit Abhängigkeit gebracht wird. Aber die Liebe findet man ja eigentlich erst, wenn man sie nicht braucht und dann ist man beim Partner weil man will und nicht weil man vielleicht muss.
Es gibt eine kleine Geschichte von einer alten Frau, die ihr ganzes Leben nach dem perfekten Partner suchte. Sie war reich und bekannt und hatte alles, aber blieb allein. Als man sie fragte warum sie keinen Erfolg bei der Suche hatte, sagte sie, dass sie ihrem Traummann begegnet sei, aber leider suchte auch er nach dem perfekten Partner“

Genauso geht es ja vielen von uns. Auf der Suche nach dem perfekten Partner übersehen wir, dass ich nach dem Gesetz der Anziehung erst dann den richtigen Partner anziehen kann, wenn ich selber der richtige Partner geworden bin. Und deswegen ist der Partner, mit dem wir momentan zusammen sind, genau der perfekte Partner, weil er uns mit den Sachen konfrontiert, die wir noch lernen müssen.

 

P.S.: ich hoffe du nimmst die rosarote Brille ab!

P.P.S.: schon mein neues E-Book gelesen?

Konflikte sofort easy loesen_klein
ab zum Download

Leave A Response

* Denotes Required Field