Die-große-Liebe-Was-ist-das-Geheimnis-dahinter

Die große Liebe – Was ist das Geheimnis dahinter?


 

Hi Jesco hier. In diesem Blog-Beitrag geht es um die große Liebe und das Geheimnis dahinter.
Ich denke mal jeder, der das gerade liest hat schon einmal die Erfahrung der ersten großen Liebe gemacht beziehungsweise kann sich vorstellen, wie besonders dieses Erlebnis ist.
Die große Liebe ist meistens der erste intensivere Kontakt zum anderen Geschlecht und man erinnert sich gerne daran zurück.

Die große Liebe

Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch welche, die sich nicht gerne daran zurückerinnern weil die Liebe durch kaputtes Vertrauen zum Beispiel in die Brüche gegangen ist.
Auf jeden Fall ist sie immer was besonderes und wird von vielen als Vergleich zu späteren Beziehungen genommen.
Viele verbinden damit eine Zeit des höchsten Glücksgefühls und haben eine rosarote Brille auf, denn die Realität sieht meist etwas anders aus und lässt sich nicht so vereinfachen. Leider muss man früher oder später feststellen, dass nichts oder ausschliesslich gut oder schlecht ist. Alles was gut ist, hat auch seine Schattenseiten. Genauso ist es bei der großen Liebe, es gibt auch mal schlechte Phasen, an denen man persönlich wachsen muss.

schmerzhafte Erlebnisse

Natürlich gibt es auch schmerzhafte Erlebnisse. Ich habe ja viele Frauen erlebt, die mit 15 ihre große Liebe hatten und ihr seitdem hinterher weinen, weil der Junge mit dem sie zusammen waren nichts mehr mit ihnen zu tun haben will. Ich will das nicht als negativ hinstellen, ich kann das nachvollziehen und die verstehen. Bei manchen ist der Freund sogar mehrfach fremdgegangen und trotzdem rennen sie ihm noch hinterher. Was dabei passiert ist, dass alle negativen Erlebnisse ausgeblendet werden und nur das positive gesehen wird, weil man es halt nicht mehr greifen kann. Komischerweise war das in genau den Beziehungen vorher aber immer so, dass man während der Beziehung, als sie noch lebte, nur das Negative im anderen gesehen hat und nach der Beziehung bereut dass es endgültig vorbei ist.

Wenn man sich das erste Mal in einen anderen Menschen verliebt, ist man meistens Hals über Kopf verliebt und kann seine Gefühle gar nicht fassen.
Alles, was wir das erste Mal erleben, also was noch nicht zum Alltag geworden ist, kann uns zeitweise oder auf Dauer verändern. Und an diese Situationen kann man sich immer am besten zurückerinnern. Das ist auch in anderen Bereichen so. Ich kann mich nicht an alle Sachen zurückerinnern, aber zum Beispiel als ich das erste Mal Fahrradgefahren bin, daran kann ich mich noch erinnern. Deswegen sind auch die Erinnerungen an eine große Liebe so stark.

Freundeskreis vernachlässigen?

Viele Menschen vernachlässigen für ihre erste große Liebe sogar ihren ganzen Freundeskreis und Bekanntenkreis. Ihr habt das ja bestimmt schon einmal erlebt, dass jemand wie ausgewechselt ist, wenn er von der großen Liebe ergriffen ist und sich alles darum dreht. Und genau da liegt die Gefahr, denn wenn dann irgendwann die rosarote Brille abgesetzt wird, ist der ganze Freundeskreis weg und man steht mit nichts da. Das heisst natürlich nicht, dass man nichts für die Beziehung tun soll, man muss ja schliesslich dem Partner Interesse zeigen und die Beziehung stärken.

Den Tipp den ich euch mit auf den Weg geben kann, und den viele meiner Ex Freundinnen und ich selber auch falsch gemacht habe, ist: achtet auf Freiräume. Es muss auch Zeiträume geben, in denen man sich vermisst und sich auf den anderen freut. Wenn ihr in der Situation seit, dass ihr die große Liebe verloren habt, versucht egal wie schwer es ist nach vorne zu schauen also in die Zukunft und versucht an den Erlebnissen aus der Vergangenheit zu wachsen, sodass ihr etwas daraus gelernt habt. Auch wenn ihr vielleicht den Partner verloren habt, habt ihr Erfahrungen gewonnen.

 

P.S.: ich hoffe du nimmst die rosarote Brille ab!

P.P.S.: schon mein neues E-Book gelesen?

Konflikte sofort easy loesen_klein
ab zum Download

Leave A Response

* Denotes Required Field